Stricken für Hunde

Kleidungsstücke für Hunde sind heute keine Seltenheit mehr. Vor allem die kleinen, empfindlichen Hunderassen müssen im Winter vor der Kälte geschützt werden. In einigen Hundesalons kann man unterschiedliche Kleidungsstücke für Hunde kaufen, die jedoch meist sehr kostspielig sind. Das Stricken für Hunde ist daher eine kostengünstige Alternative, die der Strickerin ermöglicht, ein Kleidungsstück zu fertigen, das ganz auf die Größe des Hundes und den eigenen Geschmack abgestimmt ist.

Allerdings wird man gestrickte Kleidungsstücke nicht bei jeder Hunderasse finden, ein Schäferhund wird keinen wärmenden Pullover im Winter benötigen. Die meisten Hunde, die im Winter besonders geschützt werden müssen, sind kleine, zarte Züchtungen, wie zum Beispiel der Chihuahua oder der Yorkshireterrier.

Genauso, wie man selbstverständlich bei einem Pullover oder einer Jacke für einen Menschen der Fantasie freien Lauf lassen kann, kann man natürlich auch beim Stricken für Hunde mit dem Material und dem Design spielen.

  • Allerdings sollte man darauf achten, dass man beim Material hauptsächlich Baumwolle verwendet. Zum einen ist diese verträglicher für Tiere, sie fuselt nicht und sie lässt sich bei einer höheren Temperatur waschen als zum Beispiel ein zartes Mohairgarn.
  • Neben den ganzen Accessoires, wie Kissen und Decken für Hunde, ist es selbstverständlich auch möglich, einen Pullover oder ein Cape für einen Hund zu stricken. Um einen Pullover für einen Hund zu erstellen, benötigt man zuerst einige Größenangaben. Hierzu gehören der Brustumfang, der Halsumfang und vor allem die Gesamtlänge des Hundes von Hals bis zum Ende des Rückens.
  • Zwar gibt es bereits detaillierte Strickanleitungen für Hunde, um auch Strickjacken mit seitlichen Knöpfen oder tolle farbige Pullover im Jacquard-Stil zu erstellen, in den meisten Fällen werden die Strickerinnen jedoch auf die eigene Kreativität zurückgreifen müssen.

Dies bedeutet in den meisten Fällen, dass man aus den Maßen und der Beschaffenheit der Wolle die Maschen selbst ausrechnen muss. Aus diesem Grund ist auch hier eine Maschenprobe unumgänglich. Auf Millimeterpapier kann man dann die benötigte Maschenanzahl ausrechnen und aufzeichnen und so ein tolles Model für den Hund schnell selbst erstellen.