Kinderkleid häkeln: Anleitung für ein einfaches Häkelkleid

Aktualisiert am 18. September 2020 von Selda Bekar

Anleitung zu Kinderkleid häkeln
Um unser Kinderkleid zu häkeln, musst Du nur feste Maschen und Stäbchen können.

Von Hand gestrickte oder gehäkelte Kleidung ist nicht nur eine tolle Alternative zu Mode von der Stange. Stattdessen sind solche Handarbeiten seit einiger Zeit wieder schwer angesagt. Kein Wunder also, dass immer mehr Leute jeden Alters zu Wolle und Nadeln greifen. Doch gerade Anfänger brauchen manchmal nicht nur die richtigen Ideen, sondern vor allem nachvollziehbare Anleitungen. So eine Anleitung haben wir in diesem Beitrag für Dich vorbereitet. Wir zeigen Dir nämlich, wie Du ein niedliches Kinderkleid häkeln kannst!

Beim Stricken oder Häkeln von einem Kleidchen für ein Baby oder Kind geht es nicht nur darum, ein Kleidungsstück anzufertigen. Oft haben solche Kleider auch einen emotionalen Wert. Denn nicht selten werden sie als Andenken aufgehoben oder später als Puppenkleider genutzt.

Wir stellen Dir heute ein Kinderkleid vor, das leicht zu häkeln ist. Wenn Du die Anleitung Schritt für Schritt durchgehst, kann eigentlich nichts schiefgehen.

Hast Du Erfahrung im Häkeln, kannst Du das Kleid aber nach Deinem Geschmack abwandeln. Indem Du ein anderes Muster arbeitest, ein besonderes Garn verwendet oder eine Verzierung wie eine Häkelblume oder eine Schleife anbringst, zum Beispiel. Außerdem kannst Du die Größe so abändern, dass aus dem Kleidchen für Kinder ein Kleid für Damen wird.

Kinderkleid häkeln – die Materialien

Um das Kinderkleid zu häkeln, brauchst Du:

  • Häkelgarn
  • Häkelnadel, passend zu Deiner Wolle
  • Maßband
  • Schere
  • Nähnadel mit stumpfer Spitze

Wie viel Häkelgarn Du benötigst, hängt davon ab, welches Material Du verwendest und wie groß das Kleidchen werden soll. Für ein Häkelkleid in Größe 98/104 solltest Du mit ungefähr 300 g Garn rechnen, bei einem Kleid in Größe 146/152 dürften es um die 450 g werden. Für ein Babykleid kommst Du natürlich mit weniger Garn aus.

Die Maschenprobe

Wir gehen in unserer Häkelanleitung von einem Garn aus, bei dem 17 feste Maschen und 24 Reihen ein Quadrat mit 10 cm langen Kanten ergeben. Die Maschenzahlen beziehen sich auf ein Kleid in Größe 98/104. Damit sollte es Mädchen im Alter von ungefähr drei bis vier Jahren passen.

Du solltest mit Deinem Häkelgarn eine Maschenprobe anfertigen. Dann kannst Du ausmessen, wie viele Maschen und Reihen Du für 10 cm benötigst. Auf dieser Basis kannst Du die Maschenzahlen anschließend umrechnen.

Weiter unten haben wir eine Grafik mit Zentimeter-Angaben vorbereitet. Noch besser ist natürlich, wenn Du ein passendes Kinderkleid zur Hand hast. Dieses kannst Du vermessen und Dich an den Werten orientieren.

Kinderkleid häkeln – die Muster und Maschen

Unser Kinderkleid häkeln wir mit einem Muster aus festen Maschen und Stäbchen. Am unteren Rand arbeiten wir außerdem Kreuzstäbchen. Dazu kommen dann noch Luftmaschen.

Das lesen gerade andere Besucher 👉  Häkeln Luftmaschen: Wie Du die Maschen häkelst und wo Du sie brauchst

Beachte beim Häkeln bitte folgendes:

  • Jede Reihe mit festen Maschen beginnt mit einer Luftmasche. Diese Luftmasche ersetzt die erste feste Masche. Du startest nach der Luftmasche also in der zweiten Masche der Vorreihe.
  • Bei Reihen mit Stäbchen häkelst Du am Anfang drei Luftmaschen als Ersatz für das erste Stäbchen.
  • Um Maschen abzunehmen, häkelst Du an der jeweiligen Stelle zwei Maschen zusammen. Dafür beginnst Du die erste Masche und arbeitest sie bis zum vorletzten Schritt. Die beiden Schlingen dieser Masche lässt Du auf der Häkelnadel und arbeitest die zweite Masche ebenfalls bis zum vorletzten Schritt. Dann beendest Du beide Maschen gleichzeitig, indem Du den Faden holst und in einem Rutsch durch alle Schlingen auf Deiner Nadel ziehst.

Kreuzstäbchen häkeln

Luftmaschen und feste Maschen wirst Du sicher kennen. Kreuzstäbchen hingegen sind Dir vielleicht kein Begriff. Deshalb erklären wir noch einmal kurz, wie sie gearbeitet werden.

Kreuzstäbchen häkelst Du ganz genauso wie normale, einfache Stäbchen. Das heißt:

  • Du legst einen Umschlag auf die Häkelnadel.
  • Nun stichst Du an der entsprechenden Stelle von vorne nach hinten in die Masche der Vorrunde ein und holst den Faden. Damit hast Du jetzt drei Schlingen auf Deiner Nadel, nämlich die Arbeitsschlinge, den Umschlag und die eben geholte Masche.
  • Dann holst Du den Faden und ziehst ihn durch die beiden ersten Schlingen auf der Nadel. So bleiben zwei Schlingen übrig.
  • Anschließend holst Du den Faden ein weiteres Mal und ziehst ihn durch die beiden verbliebenen Schlingen.

Für Kreuzstäbchen arbeitest Du je zwei Stäbchen über Kreuz. Du lässt dazu zunächst die folgende Masche aus und stichst stattdessen in die übernächste Masche ein. In diese Masche häkelst Du ein Stäbchen. Danach arbeitest Du ein Stäbchen in die Masche, die Du eben übersprungen hast. Dadurch legen sich die beiden Stäbchen verkreuzt übereinander.

Kinderkleid häkeln – die Anleitung

Grafik zu Kinderkleid häkelnDamit das Muster vom Kinderkleid überall gleich aussieht, häkeln wir in Hin- und Rückreihen von unten nach oben. Dabei arbeiten wir das Vorder- und das Rückenteil getrennt voneinander und verbinden die beiden Teile zum Schluss.

Wie vorhin schon erwähnt, beziehen sich die Angaben auf ein Kleid in Größe 98/104. Möchtest Du das Kinderkleid größer oder kleiner häkeln, passe die Maschenzahlen bitte entsprechend an. Du kannst Dich dafür an den Größenangaben in der Grafik orientieren.

Und: Die Häkelmuster sind natürlich nur ein Vorschlag. Selbstverständlich kannst Du genauso gut andere Maschen und Muster auswählen. Oder Du häkelst das Kleid komplett aus festen Maschen oder halben Stäbchen und sorgst durch eine in sich gemusterte Wolle für eine schöne Optik. Ein gestreiftes Kleid wäre eine weitere Idee. Dafür kannst Du sogar Wollreste verarbeiten.

Das lesen gerade andere Besucher 👉  Häkeln Mäusezähnchen: So arbeitest Du den schönen Zackenrand

Aber jetzt fangen wir endlich an!

Die Vorderseite vom Kinderkleid häkeln

Du beginnst das Kleid mit 81 Luftmaschen. Dann geht es so weiter:

1. Reihe: Du arbeitest eine feste Masche in die zweite Luftmasche vom Anschlag. In die beiden nächsten Luftmaschen häkelst Du jeweils eine feste Masche. Anschließend *überspringst Du eine Luftmasche und häkelst sechs feste Maschen in die sechs folgenden Luftmaschen*. Diese Abfolge von * bis * wiederholst Du bis zum Ende der Reihe. Deine Maschenzahl verringert sich dadurch auf 70 feste Maschen.

2. Reihe: Nun häkelst Du eine feste Masche in jede Masche der Vorreihe. Denke daran, die erste feste Masche durch eine Luftmasche zu ersetzen.

3. Reihe: In dieser Reihe arbeitest Du in jede Masche der Vorreihe ein Stäbchen. Vergiss dabei die Luftmaschen am Anfang nicht.

4. und 5. Reihe: In jede Masche der Vorreihe häkelst Du eine feste Masche.

Die 3. bis 5. Reihe wiederholst Du ab jetzt fortlaufend. Du arbeitest also immer abwechselnd eine Reihe aus Stäbchen und zwei Reihen aus festen Maschen.

Die Abnahmen häkeln

Damit das Häkelkleid nach oben hin schmaler wird, folgen nun Abnahmen. Die erste Abnahme arbeitest Du, wenn Deine Arbeit 18 cm lang ist. Dabei nimmst Du gleichmäßig verteilt vier Maschen ab.

Da Du ja insgesamt 70 Maschen hast, kannst Du die 17. und 18., die 34. und 35., die 51. und 52. sowie die 68. und 69. Masche zusammenhäkeln.

In einer Höhe von 22 cm, 26 cm und 30 cm wiederholst Du die Abnahmen. Auch hier nimmst Du jeweils gleichmäßig verteilt vier Maschen ab. Nach den Abnahmen sind noch 54 Maschen übrig. Die Reihen dazwischen häkelst Du im Muster weiter.

Nach 33 cm nimmst Du auf beiden Seiten Maschen für die Armlöcher ab. Und zwar so:

  • Zunächst häkelst Du Kettmaschen über die ersten drei Maschen der Reihe. Anschließend machst Du, je nachdem, in welcher Musterreihe Du bist, mit Stäbchen oder festen Maschen weiter, bis noch drei Maschen übrig sind. Diese Maschen häkelst Du nicht, sondern wendest die Arbeit.
  • In der nächsten Reihe häkelst Du die beiden ersten und die beiden letzten Maschen zusammen.
  • Auch in den vier folgenden Reihen maschst Du die zwei äußersten Maschen auf beiden Seiten zusammen ab.

Sind alle Abnahmen gemacht, hast Du noch 38 Maschen. Über diese Maschen häkelst Du, bis Deine Arbeit 38 cm lang ist.

Die Schultern arbeiten

Für den Halsausschnitt und die Schultern beendest Du die beiden Seiten des Vorderteils getrennt voneinander. Und zwar so:

  • Du häkelst die ersten 12 Maschen der Reihe im Muster. Dann wendest Du die Arbeit.
  • Jetzt häkelst Du viermal je zwei Maschen zusammen und arbeitest die Reihe normal zu Ende.
  • In der nächsten Reihe häkelst Du bis zu den beiden letzten Maschen vor dem Halsausschnitt. Diese zwei Maschen maschst Du zusammen ab und wendest.
  • Nun maschst Du die beiden ersten Maschen gemeinsam ab und häkelst die Reihe zu Ende.
  • Dann folgt noch eine letzte Abnahme, bei der Du die beiden letzten Maschen vor dem Halsausschnitt zusammenhäkelst.
Das lesen gerade andere Besucher 👉  Weste häkeln Anleitung: So fertigst Du ein echtes Lieblingsteil

Jetzt hast Du noch sieben Maschen übrig. Damit häkelst Du weiter, bis Deine Häkelarbeit 45 cm lang ist. Anschließend schneidest Du den Faden ab und ziehst ihn durch die Schlinge.

Die andere Hälfte häkelst Du genauso wie die erste Schulter. Achte aber darauf, dass Du mit der gleichen Reihe aufhörst wie auf der anderen Seite.

Den Saum aus Kreuzstäbchen anhäkeln

Für eine chice Optik bekommt das Vorderteil jetzt noch einen Saum aus Kreuzstäbchen. Dazu häkelst Du in einer Hinreihe in die Luftmaschen vom Anschlag zunächst feste Maschen. Erhöhe die Maschenzahl dabei gleichmäßig auf 79 Maschen. Das erreichst Du, indem Du in jede siebte Luftmasche zwei feste Maschen häkelst.

In die 79 Maschen arbeitest Du dann die Kreuzstäbchen, so wie wir es oben erklärt haben. Denke auch hier an die Ersatz-Luftmaschen am Anfang der Reihen.

Wenn der Streifen ungefähr 5 cm lang ist, kannst Du den Faden abschneiden, durch die letzte Masche ziehen und vernähen. Das Vorderteil ist damit fertig.

Das Rückenteil vom Kinderkleid häkeln

Die Rückseite vom Kinderkleid fertigst Du zunächst genauso an wie das Vorderteil. Wenn Du die Abnahmen und die Armlöcher fertig hast, häkelst Du über die verbliebenen 38 Maschen aber bis zu einer Höhe von 43 cm weiter. Den Halsausschnitt lässt Du also weg.

Dann beendest Du jede Schulter für sich:

  • Du häkelst die ersten neun Maschen der Reihe und wendest.
  • Nun maschst Du die beiden ersten Maschen zusammen ab und häkelst die Reihe zu Ende.
  • In der nächsten Reihe arbeitest Du bis zu den beiden letzten Maschen vor dem Halsausschnitt. Diese beiden Maschen häkelst Du zusammen und wendest.

Dann häkelst Du eine letzte Reihe über die verbliebenen Maschen. Anschließend schneidest Du den Faden ab und ziehst ihn durch die Schlinge. Die Gegenseite beendest Du genauso.

Danach häkelst Du, genauso wie beim Vorderteil, noch den Saum aus Kreuzstäbchen an. Wenn damit fertig bist und den Faden vernäht hast, ist auch das Rückenteil geschafft.

Das Häkelkleid beenden

Nun musst Du die beiden Häkelteile nur noch zusammennähen. Lege das Vorder- und das Rückenteil dazu aufeinander und schließe zunächst die Schulternähte. Achte dabei darauf, knappkantig zu nähen, damit die Naht schön flach und kaum sichtbar wird. Danach kannst Du auch die beiden Seitennähte schließen.

Wenn Du nicht nähen möchtest, kannst Du die Kanten auch mit Kettmaschen schließen. Kettmaschen sind kleine und flache Maschen, die eine sehr unauffällige Naht entstehen lassen.

Hast Du die Nähte geschlossen und alle Fäden vernäht, ist das selbstgehäkelte Kinderkleid fertig!