Kinderpullover stricken

Wer einen Kinderpullover stricken möchte, kann sich über eine Menge unterschiedlicher Designs freuen. Im Bereich der Kinderpullover gibt es eine ähnlich große Auswahl wie für Damenpullover. Aus diesem Grund es recht einfach, sich für ein tolles Muster zu entscheiden. Die Auswahl, die die unterschiedlichen Designer anbieten, ist so groß, dass für jedes Kind der richtige Pullover dabei ist. Dabei kann man nicht nur zwischen verschiedenen Formen und Farben wählen; auch beim Material ist der Fantasie keine Grenze gesetzt. Dabei stechen Kinderpullover für Mädchen mit ihren tollen Effektgarnen selbstverständlich besonders hervor.

1.) Ganz wichtig ist, dass man bei einem Kinderpullover auf die richtige Größe achtet. Es empfiehlt sich, eine Konfektionsgröße mehr zu wählen. Zum einen kann das Kind den Pullover dann etwas länger tragen, zum anderen ist auch sichergestellt, dass der Pullover garantiert genügend Bewegungsspielraum bietet. Aus diesem Grund sind viele Kinderpullover besonders leger gearbeitet, nur selten findet man Kinderpullover, die eng am Körper anliegen.

2.) Wer einen Kinderpullover stricken möchte, sollte sich für die Stricktechnik des Rundenstrickens entscheiden. Zum einen kann man die Länge des Pullovers hiermit besser variieren, zum anderen kann man auch ständig im Blick behalten, ob der Pullover noch Platz genug bietet oder weiter gestrickt werden muss.

3.) Wer sich jedoch dazu entschließt, einen Pullover in einzelnen Abschnitten zu stricken, also in Reihen, sollte nach folgendem Muster vorgehen: zuerst wird das Rückenteil gestrickt, dann entsprechend das Vorderteil und anschließend die beiden Ärmel.

4.) Die Abschlussarbeiten werden wie folgt durchgeführt: zuerst werden die Schulternähte geschlossen, die Ärmel werden mittig an die Schulternaht angepasst und festgenäht. Bei diesen Arbeiten muss man bereits darauf achten, dass man die Teile richtig aneinanderlegt: Strickstücke liegen immer mit den Außenseiten aufeinander, so dass man die linke, die innere Seite sieht, der Pullover wird nachher gewendet.

5.) Hat man die Ärmel an die Schulter angenäht, werden die Seitenteile geschlossen und ein Bündchen in Höhe von ca. 1,5 – 2 cm am Hals angestrickt.

Achtung: Eine besondere Aufmerksamkeit verdienen die vielen Verzierungen, mit denen ein Kinderpullover versehen wird. Egal, ob kleine Perlen aufgenäht oder ganze Motive eingestickt werden, der Pullover ist meist nur die Basisarbeit. Besonders schön sind Pullover, die mit Taschen an der unteren Vorderseite oder einem Ärmel versehen sind. Hier wird die entsprechende Maschenanzahl aufgenommen, ein Rechteck gestrickt und die Tasche dann an entsprechender Stelle angenäht.