Stricken arrow Stricken Grundtechniken arrow Umschlag mit rechter und linker Masche stricken
Umschlag mit rechter und linker Masche stricken

Umschlag mit rechter und linker Masche stricken

 

 

 

 

Umschläge sind für einige Stricktechniken sehr wichtig. So werden, um ein Beispiel zu nennen, die meisten Lochmuster durch Umschläge erstellt. Wer also die Technik des Umschlags kennt, hat auch mit den kompliziertesten Lochmustern weniger Probleme. Auch für Knopflöcher ist ein Umschlag mit linken Maschen wichtig, sodass man mit dieser Technik in der Lage ist, die Knopfleisten von Jacken und Westen oder von Pullovern mit Knopfblende zu stricken.

 

  • Bei der Ausarbeitung eines Umschlags kommt es darauf an, dass dieser akkurat durchgeführt und nicht zu groß wird.

 

  • Ein Umschlag soll ein kleines Loch produzieren, aber kein großes.

 

  • Am leichtesten lässt sich ein Umschlag mit einer rechten Masche stricken.

 

  • Für einen solchen Umschlag wird der Faden vor die Arbeit gelegt, genauso, als wenn man eine linke Masche stricken wollte. Dabei wird der Faden über die rechte Nadel nach hinten gelegt.

 

  • Strickt man nun die nächste rechte Masche, hat man einen Umschlag und damit ein perfektes Loch gearbeitet.

 

Hinweis: Ähnlich einfach funktioniert der Umschlag mit einer linken Masche.

 

  • Hier liegt der Faden nach einer linken Masche bereits vor der Arbeit.

 

  • Nun wird der Faden über die rechte Nadel von vorne nach hinten gelegt, um ihn dann wieder nach vorne zu führen.

 

  • Nun wird die nächste reguläre linke Masche gestrickt und man hat somit einen perfekten linken Umschlag und somit ein perfektes Loch gearbeitet.

 

  • Nun muss man nur noch daran denken, wie man Umschläge auf der Rückrunde verarbeitet.

 

Wichtig ist, dass ein Umschlag mit einer rechten Masche so gestrickt werden muss, dass er auch wie eine rechte Masche wirkt, bzw. dass ein Umschlag mit einer linken Masche genauso wie eine linke Masche aussieht.

 

Achtung: Aus diesem Grund werden die Umschläge mit rechten Maschen auf der Rückrunde links gestrickt, die Umschläge mit linken Maschen auf der Rückrunde rechts gestrickt werden. Auf diese Weise fügt sich der Umschlag und damit das Loch harmonisch in die Strickarbeit ein.

 

Vorsicht: Beim Erstellen von Umschlägen muss man genau darauf achten, dass beim Umschlag weder zu viel Faden noch zu wenig Faden verwendet wird. Ein Zuviel an Faden wird das Loch zu groß erscheinen lassen, wird zu wenig Faden verwendet, so kann es passieren, dass das Loch nicht auffällt.